|Advanced Search
 

details

Inheritance von Christopher Paolini

Inheritance
  • Gebundene Ausgabe
  • Erschienen: 11.2011
  • wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
  • Erschienen bei: Alfred A Knopf
  • ISBN-10: 0-375-95611-5
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 860
  • Gewicht: 1135 g
  • Sprache(n): Englisch

Jetzt bestellen

  • In den Warenkorb legen CHF 35.90
  •  
  • wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
  •  
Jetzt weiterempfehlen:
Artikel weiterempfehlen
Nutzen Sie Ihre Wunschliste:
auf die Wunschliste setzen

Beschreibung von "Inheritance"

Not so very long ago, Eragon--Shadeslayer, Dragon Rider--was nothing more than a poor farm boy, and his dragon, Saphira, only a blue stone in the forest. Now the fate of an entire civilization rests on their shoulders.
Long months of training and battle have brought victories and hope, but they have also brought heartbreaking loss. And still, the real battle lies ahead: they must confront Galbatorix. When they do, they will have to be strong enough to defeat him. And if they cannot, no one can. There will be no second chances.
The Rider and his dragon have come further than anyone dared to hope. But can they topple the evil king and restore justice to Alagaesia? And if so, at what cost?
This is the much-anticipated, astonishing conclusion to the worldwide bestselling Inheritance cycle.
"From the Hardcover edition."

Portraits

Christopher Paolini: Christopher Paolini ist einer der erfolgreichsten Jungautoren weltweit. Sein Debütroman "Eragon" wurde bisher in über 50 Länder verkauft und auch Hollywood adaptierte den Roman und erkannte den Erfolg. Christopher Paolini kam am 17.November 1983 in Südkalifornien zur Welt und wuchs zusammen mit seiner jüngeren Schwester Angela in Montana auf. Er besuchte nie eine öffentliche Schule, da seine Mutter ihn von zu Hause aus unterrichtete. Zu Beginn der ersten Lehrstunden wollte Christopher Paolini als kleiner Junge nicht lesen lernen und versuchte seiner Mutter verständlich zu machen, dass es für ihn reine Zeitverschwendung ist. Doch die Mutter von Christopher Paolini blieb geduldig und nachdem sie ihn das erste Mal in eine Bibliothek mitgenommen hatte, war es um ihn geschehen. Von da an verschlingt er die Bücher nur noch. Seinen Hang zum Fantasy und Science-Fiction Genre besaß Christopher Paolini von klein an. Die Bücher von J.R.R. Tolkien und Raymond Feist faszinieren ihn so sehr, dass er im Alter von 15 Jahren seine eigene Welt erschafft. In seiner Fantasie ist der Autor umgeben von Echsen, die ihm halfen den großen Erfolg seiner "Eragon" Reihe zu kreieren. Die Drachenvisionen sind der Grund warum Christopher Paolini letztendlich zum Autor seiner eigenen Fantasy-Geschichten wurde. Drei Jahre benötigte er um dem Roman "Eragon" einen festen Rahmen und Struktur aufzuerlegen. Da die Erstveröffentlichung über den Familieneigenen Verlag stattfand, verlieh es dem jungen kreativen Kopf so große künstlerische Freiheit, dass auch der Umschlag und weitere Illustrationen im Buch von Christopher Paolini stammen. Es verging noch einige Zeit der Mundpropaganda und eigene Promotion bis der Erfolgsautor Carl Hiassen "Eragon" entdeckte. Er half Christopher Paolini letztendlich zu einem Bestsellerautor zu werden. Das er einmal einen spitzen Platz auf der New York Times Bestsellerliste einnimmt und Harry Potter weit hinter sich lässt, konnte damals keiner erwarten von dem Jungen mit den Drachengeschichten. Mittlerweile sind sowohl Fortsetzungen von dem ersten Band "Eragon" auf dem Markt und weitere Verfilmungen geplant. Christopher Paolini hofft sein Leben lang die Leser mit seinen Drachengeschichten begeistern zu können. Für sich selbst kann er sich nämlich kein Leben ohne seine Drachen vorstellen. Christopher Paolini wohnt mit seiner Familie weiterhin in Paradise Valley im Bundesstaat Montana.

Meinung der Redaktion
Dass er schon mehr Eragon als Christopher Paolini ist, unterstreicht die Tatsache, dass Paolini bereits am vierten Buch der Serie arbeitet. Die Fans freut das: So viele strahlende Buchhelden gibt es ja nach "Harry Potter" nicht mehr.

Bewertung unserer Kunden

customer ranking: Bewertungen
average value from 1 rankings:

What do you think about this product?
Sign in to write your revision.

 «Ein wirklich gelungener Abschluss»  von einer Kundin oder einem Kunden (28.11.2011):

Genauso wie die vorigen Bücher zieht Inheritance den Leser in seinen Bann, sodass man einfach weiterlesen muss um zu erfahren wie es weitergeht.
Auch wenn manche Dinge vorherzusehen gewesen sind, so gibt es doch viele Überraschungen und neue Charaktere oder alte, die hier zum ersten mal persönlich auftreten.
Genauso hat mir das Ende, das zwar viele Fragen offen lässt, aber den Leser das Buch dadurch nicht so schnell vergessen lässt, wirklich gut gefallen (sowohl diese offenen Fragen als auch der Kommentar des Autors lassen auf eine Fortsetzun hoffen, auch wenn dies wohl noch einige Zeit dauern wird)